Ausschreibung

Care Gastronomie

Esskultur, Kochkunst, Ernährung und Genuss in Institutionen der Langzeitpflege

Anbieter

Careum Weiterbildung

Format

Lehrgang

Abschluss: Zertifikat Careum Weiterbildung Care Gastronom/in

Kurzbeschreibung

Die praxisorientierte modulare Weiterbildung "Care Gastronomie" ist eine Weiterentwicklung der klassischen "Heimkoch"-Ausbildung. Care Gastronomie greift Entwicklungen auf, die heute das Unterstützungs-, Betreuungs- und Pflegeangebot für betagte Menschen prägen und die Verantwortlichen in Küche, Service und Management vor neue Aufgaben stellen. Care Gastronomie gibt der Küche und der Esskultur in der Langzeitinstitution einen neuen Stellenwert und stärkt die Rolle des Heimkochs/der Heimköchin bzw. der Bereichsleitung Hotellerie/Hauswirtschaft als Fachperson für Esskultur, Kochkunst, Ernährung und interprofessionelle Zusammenarbeit zum Wohl der betreuten Personen.

Inhalte

  • Der alte Mensch als Kunde – Gerontologisches Wissen für Hotellerie und Hauswirtschaft, (4 Tage) inkl. Praxistag "Betreuung eines betagten Menschen" mit kurzem Erfahrungsbericht
  • Genuss und Ernährung im Alter - Spezifisches Ernährungswissen für die Arbeit mit betagten Menschen (5 Tage) inkl. Praxistag "Kochen in fremden Küchen"
  • Moderne Verpflegungskonzepte - Angewandte Gastfreundschaft (4 Tage) inkl. Praxistag "Alternative Wohnformen – alternative Care Gastronomie-Konzepte"
  • Der Care Gastronom als Führungspersönlichkeit Teil 1 – Betriebswirtschaft, Marketing und Arbeitsorganisation (3 Tage)
  • Der Care Gastronom als Führungspersönlichkeit Teil 2 – Entwickeln, Befähigen, Motivieren, Kommunizieren (2 Tage)
  • Care Gastronomie als Teil eines Ganzen –Interprofessionelle Zusammenarbeit professionell gestalten (3 Tage) inkl. "Seitenwechsel-Tag" (Praxistag in der Pflege & Betreuung) mit kurzem Erfahrungsbericht
  • Vertiefte Auseinandersetzung mit dem Gelernten in Form einer Praxisarbeit
      Pflichtmodul Der alte Mensch als Kunde
      Pflichtmodul Genuss und Ernährung im Alter
      Pflichtmodul Moderne Verpflegungskonzepte
      Pflichtmodul Der Care Gastronom als Führungspersönlichkeit Teil 1
      Pflichtmodul Der Care Gastronom als Führungspersönlichkeit Teil 2
      Pflichtmodul Care Gastronomie als Teil eines Ganzen
      Abschlussmodul Präsentation Projektarbeit

 

Lernziele

  • haben vertiefte Kenntnisse der spezifischen Lebenssituation und der Bedürfnisse der Bewohnenden von Einrichtungen der Langzeitpflege und wissen, wie sie Bedürfnisse in Erfahrung bringen können
  • haben ein vertieftes Verständnis davon, welche Bedeutung Nahrung, Essen, Ess- und Servicekultur für die Lebensqualität der Bewohnenden hat
  • verfügen über Grundwissen der Gerontologie und können praxisrelevante Schlussfolgerungen für die Arbeit in ihrem Bereich ziehen
  • haben vertiefte Fachkenntnisse in Bezug auf Ernährung, Kochen und Besonderheiten der Heimküche
  • sind sich der Bedeutung und des Stellenwerts der Care Gastronomie im Gesamtangebot und im Pflege- und Betreuungskonzept der Institution bewusst
  • reflektieren ihre Kundenorientierung an den Werten und Haltungen der Care Gastronomie
  • erkennen, wie und in welcher Form Kundinnen und Kunden in die Verpflegung einbezogen werden können
  • haben vertiefte Kenntnisse zu den relevanten Aspekten von Führung, Management und Organisationsentwicklung
  • reflektieren ihr Führungsverhalten
  • sind gute Organisatoren bzw. Organisatorinnen
  • wissen, wie sie die interprofessionelle Zusammenarbeit im eigenen Betrieb fördern können

Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an

  • Küchenchefs, ausgebildete Köche und Köchinnen
  • Bereichsleitende Hauswirtschaft und Hotellerie
  • Mitarbeitende von Einrichtungen für betagte Menschen, die sich entsprechend weiter qualifizieren möchten.
  • Mitarbeitende von Organisationen, die in einem ambulanten Setting die Verpflegung von betagten Menschen sicherstellen (Essen auf Räder, Quartierküchen etc.).
  • Die Module 2, 3 und 6 sind auch für Mitarbeitende Pflege und Betreuung geeignet, die sich interprofessionell zum Thema Care Gastronomie weiterbilden möchten.

Voraussetzungen (Kompetenzen, Praxiserfahrung)

  • Aktuelle oder geplante Tätigkeit im Altersbereich
  • IT-Kompetenzen: Grundlagen Microsoft-Programme, Internet- und Mailprogramme, Zugang zu einem Computer mit Internet-Anschluss
  • Personen mit anderen Voraussetzungen wenden sich an die Studienberatung

Lernstunden

360 Lernstunden

Gliederung

Die Weiterbildung Care Gastronomie gliedert sich in sechs Pflichtmodule
23 Kurstage und Praxisarbeit

Dauer

Kann innerhalb eines Jahres und länger abgeschlossen werden

Kosten

CHF 6'650.—

Ort

Aarau, Careum Weiterbildung
(Kanton: AG)

Weitere Angaben

Anbieterlink: Weitere Angaben und Anmeldung

Werbung:
Bethesda Alterszentren