Ausschreibung

Was geht mich das EPD an ...?

Alles, was Sie über das Elektronische Patientendossier wissen müssen

Anbieter

CURAVIVA Weiterbildung

Format

Kurs

Kurzbeschreibung

Das elektronische Patientendossier (EPD) ist immer wieder ein Thema in den Medien. Bereits über zehn Jahre wird darüber berichtet und im Jahr 2022 muss die Umsetzung in den Institutionen der Langzeitpflege und -betreuung aufgegleist sein.

Haben Sie sich auch schon gefragt, in welcher Art und Weise das EPD die Pflege und Betreuung betreffen wird? Welche Berührungspunkte hat das EPD zur Pflegedokumentation, und wie wird es sich auf die Zusammenarbeit sowie die Arbeitsabläufe auswirken? Welche ethischen Fragen stellen sich bei der Arbeit mit dem neuen EPD?

In diesem Fachkurs werden diese Themen und Fragestellungen aufgenommen und bearbeitet. Sie erhalten Informationen über den aktuellen Stand der EPD-Entwicklungen, was bisher geleistet wurde und welche Verbindungen zwischen der hauseigenen Pflegedokumentation und dem EPD bestehen werden. Weiter setzen Sie sich mit ethischen Überlegungen, Fragestellungen und der Bedeutung der Transparenz von Patientendaten auseinander.

Inhalte

• EPD - Entstehungshintergrund und Entwicklung
• Bedeutung für und Auswirkungen auf die Langzeitpflege und -betreuung
• Ethische Prinzipien, Fragestellungen und Datenschutz
• Auswirkungen auf die Rolle der Pflegefachpersonen

Lernziele

Die Teilnehmenden
• wissen was hinter dem Begriff EPD steht,
• kennen die Meilensteine der EPD-Entwicklungen,
• verstehen die Wichtigkeit der Evaluation der Pflegemassnahmen,
• kennen die ethischen Überlegungen im Umgang mit Patientendaten.

Zielgruppe

Mitarbeitende Pflege und Betreuung, Aktivierung

Lernstunden

6 Lernstunden

Gliederung

8 Kontaktlektionen (1 Tag)

Dauer

1 Tag

Kosten

CHF 290.—

Ort

Luzern
(Kanton: LU)

Weitere Angaben

Kosten für Mitarbeitende von Mitglieder-Institutionen CURAVIVA: Fr. 240.-

Kosten für Nichtmitglieder: Fr. 290.-

Anbieterlink: Weitere Angaben und Anmeldung

Werbung: